Archiv für das Schlagwort Bundeskongress 2016

“Markt der Möglichkeiten”

7. Juni 2016

,

Bundeskongress der VVN-BdA 2016 in Bochum

Auf dem Außerordendlichen Bundeskongress wurde ein “Markt der Möglichkeiten” durchgeführt. 16 Projekte, überwiegend aus unseren Landes- und Kreisorganisationen, wurden in Form von kleinen Ausstellungen, Präsentationen und Installationen gezeigt. Die Projekte standen unter folgenden Fragen:

Was ist das Neue an der Idee?
Welche Zielgruppen werden mit ihr erreicht?
Wie können sich die Zielgruppen an dem Projekt beteiligen?
Welche Erfolge wurden …

... weiterlesen »

World-Café

7. Juni 2016

,

Bundeskongress der VVN-BdA 2016 in Bochum

Die Delegierten und Gäste des Außerordentlichen Bundeskongresses
widmeten sich in einem World-Café folgenden Fragen:

Jugendgerechte Formen der Erinnerungsarbeit
Gedenkarbeit in der Migrationsgesellschaft
Eigene Bildungsarbeit
“offizielle” versus “alternative” Geschichtspolitik
“Zeugen der Zeugen”

In drei Runden wurden die Fragen in wechselnder Zusammensetzung diskutiert. Die Ergebnisse wurden anschließend visualisiert und mündlich zusammengefasst.   Das komplette Foto-Protokoll findet sich hier: Fotoprotokoll World Cafe Buko 2016 kl

... weiterlesen »

NS-Geschichte im Netz – eine Live-Recherche

geschrieben von Liza Mikosch, Thomas Willms

7. Juni 2016

, ,

Bundeskongress der VVN-BdA 2016 in Bochum

Versetzen wir uns in die Situation eines eher jungen, vorzugsweise männlichen und unkritischen Deutschen, der sich rasch über NS-Geschichte informieren möchte. Er wird dies nicht tun, indem er in eine NS-Gedenkstätte eilt oder sich ein Buch aus der Bibliothek besorgt. Auch wird er kaum jemanden fragen, der diese Zeit erlebt hat, geschweige denn, dass derjenige …

... weiterlesen »

Anforderungen an antifaschistische Geschichtspolitik aus heutiger Perspektive – erste Überlegungen

geschrieben von Dr. Ulrich Schneider, Bundessprecher

7. Juni 2016

,

Bundeskongress der VVN-BdA 2016 in Bochum

 
 
Rückblick und Ist-Stand:
Ich möchte mit einer positiven Aussage beginnen. Wir können festhalten, dass auch bei den heutigen Generationen das Interesse an historischen Themen – bezogen auf die NS-Zeit und den antifaschistischen Widerstand – ungebrochen ist. Dies spiegelt sich in den Medien (Fernsehen bis zu Internet-Präsentationen, z.T. auch auf dem Buchmarkt) deutlich wider.
Unser „Alleinstellungsmerkmal“ als …

... weiterlesen »