2011

Dem Vermächtnis der Gründer verpflichtet

12. April 2011

Interessant und lebendig ging es auf unserem Bundeskongress Anfang April zu. Über 7.000 Mitglieder gehören der ältesten und zugleich größten antifaschistischen Organisation in der Bundesrepublik an.
Da sind die (leider immer weniger werdenden) Gründungsmitglieder, die Widerstand, Verfolgung und Exil überlebten und den antifaschistischen Neubeginn nach 1945 mitgestalteten. Zur Eröffnung sprachen der 98-jährige Erwin Schulz, Häftling im …

... weiterlesen »

Bundeskongress deutlich verjüngt

12. April 2011

Am Vorabend des 4. Bundeskongresses seit Vereinigung der antifaschistischen Verbände 2002 fanden zwei wichtige Veranstaltungen statt.
Die FIR, der Dachverband der Widerstandsorganisationen Europas und Israels, legte zusammen mit dem belgischen Institut der Veteranen der Presse eine Karte der Lager und Haftstätten des deutschen Faschismus in Mitteleuropa vor. Dr. Ulrich Schneider verwies darauf, dass eine allererste Karte …

... weiterlesen »

Das Vermächtnis des Widerstandes weitertragen

geschrieben von Gerd Deumlich

8. April 2011

Unter diesem Motto fand am letzten Wochenende in der Humboldt-Universität zu Berlin der 4. Bundeskongress der VVN-BdA seit der Vereinigung der Verbände antifaschistischer Widerstandskämpfer zu einer gesamtdeutschen Organisation statt. Dieses Motto ist mehr als ein besinnlicher Gedanke – es ist ein kämpferischer Anspruch. Denn die Aufgabe muss nahezu ganz von den Nachfolgern derer gelöst werden, …

... weiterlesen »

»Blockieren ist unser Recht«

6. April 2011

Vereinigung der Verfolgten des Nazisregimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) will nach Bundeskongress in Berlin stärkeres Gewicht auf antirassistische Arbeit legen. Gespräch mit Cornelia Kerth.
Cornelia Kerth ist Bundesvorsitzende der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BdA)
Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) hat am letzten Wochenende ihren Bundeskongress …

... weiterlesen »

Fotos vom Bundeskongress

geschrieben von Gerhard Hoffmann

3. April 2011

... weiterlesen »

Die Hinterbliebenen der NS-Opfer fordern ihr Recht

2. April 2011

Das Bundesverfassungsgericht hat in seinem Beschluss vom 4. November 2009 erklärt:
“Angesichts des einzigartigen Unrechts und des Schreckens, die die nationalsozialistische Herrschaft über Europa und weite Teile der Welt gebracht hat”, sind das Grundgesetz und die Entstehung der Bundesrepublik Deutschland “geradezu als Gegenentwurf” zum nationalsozialistischen Regime zu verstehen. “Das bewusste Absetzen …

... weiterlesen »

Weitere Anträge angenommen

2. April 2011

Während der Vorbereitung der Wahlunterlagen wurden die Anträge “Die Hinterbliebenen der NS-Opfer fordern ihr Recht” (NRW), “Rallye `Spurensuche Verbrechen der Wirtschaft 1933 – 1945`” (NRW) und “Antifaschistische Positionen statt Nazis in die Parlamente” (Kampagnengruppe nonpd) mit teilweise geringfügigen Änderungen bzw. Ergänzungen mehrheitlich angenommen.

... weiterlesen »

Büchertisch des VVN-Online-Shops

2. April 2011

Christine und Jürgen Gechter, die den Büchertisch des Online-Shops betreuen und verantworten, sind zufrieden. Das Angebot sei auf Interesse gestoßen und es hätten sich viele interessante Gespräche zum Angebot ergeben.

... weiterlesen »

Bleiberecht für Sinti und Roma in Deutschland und in anderen europäischen Ländern

geschrieben von - an den Bundesausschuss weitergeleitet -

2. April 2011

Die Bundesrepublik steht in historischer Schuld gegenüber den Sinti und Roma in Europa. Dieser gerecht zu werden, entspräche im akuten Fall die vorbehaltlose Sicherstellung einer Aufenthalts- und Lebensperspektive in Deutschland.
Während des Faschismus unterlagen Sinti und Roma in Deutschland und in den besetzten Staaten einer beispiellosen Verfolgung. Es begann mit Zwangssterilisation …

... weiterlesen »

Rallye “Spurensuche Verbrechen der Wirtschaft 1933-1945″

2. April 2011

Der Bundeskongress schlägt allen Landesverbänden der VVN/BdA vor, sich mit dem Komplex “Verbrechen der Wirtschaft 1933-1945″ zu befassen und dabei die Erfahrungen des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen mit seinem Projekt “Spurensuche Verbrechen der Wirtschaft 1933-1945″ zu nutzen.

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten ·